Geben Sie einen neuen Suchbegriff ein und drücken Sie "Enter"
Loading
Industrie Simulation
Region Schweden, Norwegen, UK
Produkt
Spitfire MK IX Flugzeugrumpf, maßgeschneiderte Kuppelleinwand, sieben Computer, sieben Optoma W505 Projektoren, Prepar3D v4 Flugsimulator-Anwendung, Warpaliser Warping und Blending Software und maßgeschneiderte Projektorhalterungen
Installateur
Warpalizer
www.warpalizer.com
Warpalizer ist eine professionelle und patentierte Warpaliser Warping und Blending-Anwendung von UniVisual Technologies Nordic AB. UniVisual Technologies AB ist eine Tochtergesellschaft von Warpalizer Norway AS, die komplette Projektionslösungen entwickelt und die Integration und Einstellung dieser Systeme in den Kundeneinrichtungen unterstützt.
Trotz der nicht idealen Positionierung der Projektoren bot der Optoma W505 eine akzeptable Fokussierung auf der gesamten Leinwand und das 0,8:1 Objektiv sorgte für eine ausreichende Überschneidung der Bilder für hervorragendes Blending. Das einzigartige Design bietet eine Winkelauflösung von drei Bogenminuten pro Pixel über die Leinwand.
Olav Sandnes, CEO von Warpalizer Norway AS
Es ist seit langem unser Plan, einen Trainingssimulator für unsere Spitfire Warbirds hier im Goodwood Aerodrome in Betrieb zu nehmen. Es gibt uns ein gutes Gefühl zu erleben, dass die Leistung des Simulators noch besser ist, als wir erwartet haben, und wir sind zuversichtlich, dass der Simulator ein unschätzbares Werkzeug beim Training der zukünftigen Spitfire-Piloten sein wird. Wir beabsichtigen zudem, Simulatoren Flüge für die Öffentlichkeit anzubieten und für alle, die ein Interesse daran haben, das beste je gebaute britische Jagdflugzeug zu erhalten.
Matt Jones, MD & Chief Pilot bei der Boultbee Flight Academy
Wir gratulieren der Boultbee Flight Academy zu ihrem neuen und neuartigen Spitfire Mk IX Simulator und sind stolz darauf, dass wir ausgewählt wurden, Teil des Teams zu sein. Den besten Simulator der Welt zu machen, ist keine große Herausforderung, aber einen Simulator zu gestalten, der aussieht, sich anfühlt und funktioniert wie der beste Simulator innerhalb eins knapp bemessenen Budgets, ist sicherlich eine Leistung. Der Erfolg basiert auf einem offenen und lösungsorientierten Team mit Kooperationsbereitschaft und dem Willen, sich Herausforderungen zu stellen. Dank auch an Fibresports und Optoma für ihre Bereitschaft, über bisherige Grenzen hinaus zu denken. Als ehemaliger Offizier der Luftwaffe bin ich persönlich stolz auf das Projekt und hoffe, dass ich die Spitfire-Fighter noch lange in der Luft sehen und die legendären Rolls Royce Merlin-Motoren noch viele Jahre hören kann.
Olav Sandnes von Warpalizer Norway AS

Der lebendigste Spitfire-Flugsimulator an der Boultbee Flight Academy

Aufgabe 
Lösung 
Ergebnis 

Die Aufgabe

Um den Piloten ein realistisches Gefühl des Fliegens zu vermitteln, wollte die Boultbee Flight Academy einen Simulator mit einem echten aerodynamischen Modell des Spitfire Mk IX gestalten. Dabei würde ein echter Spitfire MkIX-Rumpf mit authentischen Anzeigen, Steuerungen und Instrumenten verwendet. Es bräuchte hochauflösende Bilder, die auf eine kugelförmige Kuppelleinwand projiziert werden, um zu simulieren, was ein Pilot beim Flug mit diesem Jagdflugzeug sehen und erleben würde.

Die Boultbee Flight Academy am Goodwood Aerodrome in Chichester ist die erste Spitfire-Flugschule der Welt, seit das legendäre Jagdflugzeug 1955 aus dem Dienst genommen wurde. Neben den schulischen Aktivitäten bietet die Akademie dem Publikum echte Flugerlebnisse in mehreren alten Warbirds an.

Die Lösung

Das Team, das von der Boultbee Flight Academy geleitet wird, umfasst die Airtech Simulation Ltd für das Gesamtkonzept des Simulators, die Anpassung von Anzeigen, Steuerungen und Instrumenten sowie die Vorbereitung des Spitfire-Rumpfes und der Simulationssoftware; Warpalizer Norwegen AS für das optische Design der Projektionssysteme einschließlich der Warpalizer Warping und Blendign Software; Fibresports Ltd für die kugelförmige Kuppelleinwand und Optoma für die Projektoren.

Der Simulator wurde in einem 3,4 x 4 x 2,9m (BxTxH) großen Raum neben dem Briefing Room der Piloten installiert. Die 3,2m hohe kugelförmige Kuppelleinwand musste in maßgeschneiderten Segmenten gefertigt werden, um den Einbau mit minimalem Abstand in den Höhen- und Breitenbereichen zu ermöglichen.

Sieben Optoma W505 Projektoren mit 0,8:1 Kurzdistanz-Objektiven wurden so positioniert und ausgerichtet, dass die Bilder die kugelförmige Leinwand vollständig bedeckten und - auch sehr wichtig - dass der Spitfire Mk IX Rumpf, mit geschlossener Kabinenhaube, keine Schatten auf die Leinwand wirft.

Olav Sandnes, CEO von Warpalisator Norway AS, meinte: Trotz der nicht idealen Positionierung der Projektoren bot der Optoma W505 eine akzeptable Fokussierung auf der gesamten Leinwand und das 0,8:1 Objektiv sorgte für eine ausreichende Überschneidung der Bilder für hervorragendes Blending. Das einzigartige Design bietet eine Winkelauflösung von drei Bogenminuten pro Pixel über die Leinwand.

Um ein völlig nahtloses und geometrisch korrektes visuelles System zu gewährleisten, wurde die supereffiziente Warpaliser-Software mit der Simulationsplattform Prepar3D v4 integriert. Eine weitere Verbesserung der optischen Qualität wurde durch den Betrieb der 5.000 Lumen Optoma W505 Projektoren im Eco-Modus erreicht, wodurch auch die Lebensdauer der Lampen verlängert wurde.

Die projizierte 3D-Szenerie beinhaltet ein geo-spezifisches Modell des Geländes von Goodwood und der Umgebung, mit welchem die Flüge beim Simulator-Training möglichst reell erscheinen.

Der verwendete Rumpf ist ein Ausschnitt aus einem echten Spitfire Mk IX. Alle Anzeigen, Steuerungen und Instrumenten sind echt, aber für ein realistisches Flugverhalten modifiziert. Zu den Modifikationen gehören Schnittstellen zur Prepar3D Software. Das aerodynamische Modell Spitfire Mk9, das Teil des Prepar3D ist, wurde von Spitfire-Piloten erweitert, um ein möglichst realistisches Erlebnis zu gewährleisten.

Das Ergebnis

Der neue Spitfire-Simulator am Hauptstandort der Boultbee Flight Academy am Goodwood Aerodrome ist der realistischste Spitfire-Flugsimulator, der jemals gebaut wurde. Das Produktportfolio der Akademie wurde nun durch den Simulator erweitert, der neben der Pilotenausbildung auch der Öffentlichkeit ein Gefühl dafür bietet, wie es sich anfühlen würde, dieses majestätische Jagdflugzeug zu fliegen. 

Dank seiner kompakten Bauweise bietet der Simulator ein horizontales Sichtfeld von 225° und ein vertikales Sichtfeld von -55 ° bis 110 ° (20° nach Norden). Das von dem Projektionssystem gebotene Sichtfeld gibt dem Piloten eine 100-prozentige Abdeckung der von seinem Blickwinkel aus sichtbaren Bereiche bei geschlossenem Cockpit.

Matt Jones, MD & Chief Pilot der Boultbee Flight Academy, meinte: Es ist seit langem unser Plan, einen Trainingssimulator für unsere Spitfire Warbirds hier im Goodwood Aerodrome in Betrieb zu nehmen. Es gibt uns ein gutes Gefühl zu erleben, dass die Leistung des Simulators noch besser ist, als wir erwartet haben, und wir sind zuversichtlich, dass der Simulator ein unschätzbares Werkzeug beim Training der zukünftigen Spitfire-Piloten sein wird. Wir beabsichtigen zudem, Simulatoren Flüge für die Öffentlichkeit anzubieten und für alle, die ein Interesse daran haben, das beste je gebaute britische Jagdflugzeug zu erhalten.

Ich möchte mich auch bei allen bedanken, die sich an diesem erfolgreichen Projekt beteiligt haben, insbesondere bei den Freiwilligen des Tangmere Military & Aviation Museum Trust.

Olav Sandnes von Warpaliser Norway AS meinte: Wir gratulieren der Boultbee Flight Academy zu ihrem neuen und neuartigen Spitfire Mk IX Simulator und sind stolz darauf, dass wir ausgewählt wurden, Teil des Teams zu sein. Den besten Simulator der Welt zu machen, ist keine große Herausforderung, aber einen Simulator zu gestalten, der aussieht, sich anfühlt und funktioniert wie der beste Simulator innerhalb eins knapp bemessenen Budgets, ist sicherlich eine Leistung. Der Erfolg basiert auf einem offenen und lösungsorientierten Team mit Kooperationsbereitschaft und dem Willen, sich Herausforderungen zu stellen. Dank auch an Fibresports und Optoma für ihre Bereitschaft, über bisherige Grenzen hinaus zu denken.

Als ehemaliger Offizier der Luftwaffe bin ich persönlich stolz auf das Projekt und hoffe, dass ich die Spitfire-Fighter noch lange in der Luft sehen und die legendären Rolls Royce Merlin-Motoren noch viele Jahre hören kann. 

Boultbee Flight Academy

Das Ziel der Boultbee Flight Academy ist es, die Spitfires in der Luft zu halten und die Türen der Spitfire-Welt für das Publikum zu öffnen. Die Akademie bietet Spitfire-Erlebnisflüge für Nicht-Piloten und Spitfire-Trainings für Piloten. Ein Flug in einem Spitfire ist ein unglaubliches Erlebnis für Piloten und Laien gleichermaßen.

www.boultbeeflightacademy.co.uk 

Warpalizer 

Warpalizer ist eine professionelle und patentierte Warpaliser Warping und Blending-Anwendung von UniVisual Technologies Nordic AB. UniVisual Technologies AB ist eine Tochtergesellschaft von Warpalizer Norway AS, die komplette Projektionslösungen entwickelt und die Integration und Einstellung dieser Systeme in den Kundeneinrichtungen unterstützt.

Email: [email protected]

Tel: + 47 90026 277

Website: www.warpalizer.com 

Image copyright ©Warpalizer Norway AS

Equipment Liste

Spitfire MK IX Flugzeugrumpf, maßgeschneiderte Kuppelleinwand, sieben Computer, sieben Optoma W505 Projektoren, Prepar3D v4 Flugsimulator-Anwendung, Warpaliser Warping und Blending Software und maßgeschneiderte Projektorhalterungen
Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Online Erlebnis zu bieten. Möchten Sie mehr darüber wissen oder Ihre Präferenzen ändern? In unserer Cookie Policy erfahren Sie mehr.Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie Policy einverstanden.