Geben Sie einen neuen Suchbegriff ein und drücken Sie "Enter"
Loading
Industrie Higher education
Region UK
Produkt
HQView620A Scaler-Switcher, höhenverstellbares Vortragspult, Visualisierer, AMX-Steuerung und SVSI-Video-Management-System, Verstärker, PC
Installateur
The University of Essex
www.essex.ac.uk
Wivenhoe Park Colchester, CO4 3SQ
Unsere AV-Technik war veraltet und musste modernisiert werden. Sie war hauptsächlich Composite oder VGA und nur wenig HDMI-basiert. Ein Großteil dieser Geräte war veraltet, ohne Garantie und Ersatzteile zu finden, war schwierig. Jeder Raum hatte verschiedene Systeme mit mangelhafter Integration von Benutzer-Geräten und sehr wenig Normierung. Das bedeutete, dass die Moderatoren Synchronisierungsprobleme hatten, wenn sie ihre Geräte mit einer anderen Ausgabeauflösung als der des Displays anschlossen.
Wayne Laughlin, Learning Environment Technology Services (LETS) Manager an der The University of Essex
Wir haben uns eine große Auswahl an Scaler-Switchern angeschaut, um zu sehen, was für uns passen würde. Wir haben uns für dieses Modell entschieden, nicht nur wegen der zahlreichen Eingänge, der Skalierbarkeit und problemlosen Umschaltung zwischen den Quellen, sondern auch wegen seines Preis-Leistungs-Verhältnisses und des kleinen Formfaktors. Es erzeugt im Vergleich zu anderen Scaler-Switchern auf dem Markt nur sehr wenig Wärme. Dies, verbunden mit der geringen Größe, ermöglichte es uns, die Vortragspulte zu verkleinern, für eine weitaus geringere visuelle Beeinträchtigung in den Unterrichtsräumen. Die Verstärkerausgänge für Lautsprecher in den Scaler-Switchern waren ein zusätzliches Plus, da es die Anzahl der Geräte im Raum verringert und die Komplexität jeder Installation reduziert.
Michael Rosevear, LETS Development Team Leader
Die Verwendung des gleichen Equipments in allen Räumen ermöglicht es unseren Technikern, Komponenten einfach und mit geringen Ausfallzeiten zu wechseln und sorgt für eine konsistente Gestaltung der Lehrräume. Aufgrund dieser einheitlichen Anwendung können die Präsentatoren ihren Laptop einfach an das System anschließen und die Inhalte korrekt anzeigen, und sie können jeden Raum gleichermaßen nutzen. All das bietet unseren Schülern eine bessere Praxis.
Wayne Laughlin
Auch die Schaltgeschwindigkeit ist ausgezeichnet. Der Quellenwechsel erfolgt direkt und unverzüglich. Diese Scaler-Switcher arbeiten ohne zeitliche Verzögerung oder Latenz.
Wayne Laughlin
Die Räume reichen von PC-Laboren mit einzelnem Vortragspult bis hin zu einem kollaborativem Raum mit 23 gemeinsamen Arbeitsplätzen, an denen sich der Dozent oder die Schüler der gesamten Gruppe präsentieren können. Jeder Konferenz-Platz wird zwei Pods ausgestattet – das bedeutet, dass wir zwei Switcher, zwei Transportsätze und zwei Displays installieren mussten. Der reduzierte Formfaktor der Geräte erlaubt es uns, diese in ein kleineres Gehäuse einzubauen ohne die Beinfreiheit unter den Schreibtischen zu beeinträchtigen.
Michael Rosevear
Das STEM-Gebäude wird über rund 90 Displays verfügen. Um Video auf all diesen Displays ohne Vorskalierung anzuzeigen, müssen Sie sich darauf verlassen können, dass die Scaler und Displays ein akzeptables Bild erzeugen. Video over IP ermöglicht es uns, das gleiche System in jedem Raum einzuführen unabhängig von der Anzahl und Position der Displays, um Inhalte an verschiedene Räume zu übermitteln.
Michael Rosevear

The University of Essex: Verbesserte Lehrräume mit Scaler-Switchern

Aufgabe 
Lösung 
Ergebnis 

Die Aufgabe

Die Universität von Essex hat in den letzten Jahren einen dramatischen Anstieg der Studierendenzahlen erlebt. Die veraltete AV-Ausstattung in den Unterrichtsräumen des Anwesens musste generalüberholt werden, um die Erlebnisse für die Studenten als auch die Präsentatoren zu verbessern. Im Zuge dieser Entwicklung brauchte es die Flexibilität, jede Art von Unterricht von jedem Raum aus zu liefern.

Wayne Laughlin, Learning Environment Technology Services (LETS) Manager an der Universität, meinte: Unsere AV-Technik war veraltet und musste modernisiert werden.  Sie war hauptsächlich Composite oder VGA und nur wenig HDMI-basiert. Ein Großteil dieser Geräte war veraltet, ohne Garantie und Ersatzteile zu finden, war schwierig.

Jeder Raum hatte verschiedene Systeme mit mangelhafter Integration von Benutzer-Geräten und sehr wenig Normierung. Das bedeutete, dass die Moderatoren Synchronisierungsprobleme hatten, wenn sie ihre Geräte mit einer anderen Ausgabeauflösung als der des Displays anschlossen.

Um diese Geräte zu modernisieren, wollte die Universität auf Video-over-IP umsteigen, um Inhalte via Medienserver über LAN zu verteilen, und Switcher-Scaler in jedem Raum installieren, um die Kompatibilität mit den Geräten der Präsentatoren zu verbessern.

Die rasante Modernisierung der Gebäude erforderte ein skalierbares und reproduzierbares AV-Design mit einer hocheffektiven Versorgung, fügte er hinzu.

Die Lösung

In jedem Raum installierte das hausinterne Team ein höhenverstellbares Vortragspult, Visualisierer, Control-Touch-Panel, AMX SVSI-Videomanagementsystem, Verstärker, PC und einen Calibre HQView620A Scaler-Switcher als Kernstück der Geräteintegration.

Der universelle Audio- und Video-Scaler-Switcher HQView620A ermöglicht es den Moderatoren, eine Reihe von Eingängen zu verwenden und den Inhalt automatisch auf eine gemeinsame Ausgabeauflösung zu skalieren. Zudem können die Präsentatoren schnell zwischen den Quellen wechseln.

Optomas Mutterkonzern Coretronic übernahm im August 2017 Calibre, den britischen Hersteller von Bildverarbeitungstechnologie. Seitdem ist die Kerntechnologie des HQView620A in den Optoma PS200 Scaler-Switcher integriert.

Die HQView Serie von Calibre und der Optoma PS200 bieten beste Bildqualität mit geringer Latenz in der Videoverarbeitung. Der PS200, PS200T und PS300T liefern hervorragende HQUltra 4K-Bildverarbeitungstechnologie von Calibre mit HQUltraFast-Eingangsumschaltung. Jedes Modell ist in der Lage, zwischen verschiedenen Signalquellen in nur 0,25 Sekunden umzuschalten, mit einfachen Wechsel zwischen verschiedenen Generationen von Quellen und verzögerungsfreier Bildanzeige von 4K, HD und sogar SD-Signalen.

Die Scaler-Switcher bieten neben dem gut lesbaren Menü auf der Gerätevorderseite auch die Möglichkeit der Fernsteuerung über den integrierter Webserver sowie einfach zu implementierende API-Befehle.

Alle verfügen über analoge Audio-Eingänge und Ausgänge in Stereo mit Audio-Follow-Video Fähigkeit. Es stehen zwei Mikrofoneingänge mit Phantomleistung und ein interner Mixer für Talkover zur Verfügung. Der interne Leistungsverstärker bietet 2x15W RMS, um Lautsprecher in Besprechungsräumen und kleineren Konferenzräumen direkt anzusteuern, sowie Line Level Balanced Stereo Ausgänge, um einen externen Verstärker oder Aktiv-Lautsprecher zu betreiben.

Michael Rosevear, Teamleiter von LETS, meinte: Wir haben uns eine große Auswahl an Scaler-Switchern angeschaut, um zu sehen, was für uns passen würde. Wir haben uns für dieses Modell entschieden, nicht nur wegen der zahlreichen Eingänge, der Skalierbarkeit und problemlosen Umschaltung zwischen den Quellen, sondern auch wegen seines Preis-Leistungs-Verhältnisses und des kleinen Formfaktors. Es erzeugt im Vergleich zu anderen Scaler-Switchern auf dem Markt nur sehr wenig Wärme. Dies, verbunden mit der geringen Größe, ermöglichte es uns, die Vortragspulte zu verkleinern, für eine weitaus geringere visuelle Beeinträchtigung in den Unterrichtsräumen.

Die Verstärkerausgänge für Lautsprecher in den Scaler-Switchern waren ein zusätzliches Plus, da es die Anzahl der Geräte im Raum verringert und die Komplexität jeder Installation reduziert.

Das AMX SVSI Video-Management-System bietet den Präsentatoren Konsistenz und Vertrautheit. Wayne meinte: Die Universität hat AMX schon lange genutzt und alle Steuerschnittstellen basieren auf einem AMX-Touchpanel. AMX SVSI war für uns der logische Schritt hin zu Video over IP.

Das Ergebnis

Die Universität hat die Produktivität gesteigert, indem sie eine gängige Spezifikation und Steuerungsarchitektur implementiert hat, wodurch die Räume für jeden Benutzer intuitiver werden. Die Zuverlässigkeit, die Quellenkompatibilität und die Einheitlichkeit wurden verbessert.

Wayne erklärte: Die Verwendung des gleichen Equipments in allen Räumen ermöglicht es unseren Technikern, Komponenten einfach und mit geringen Ausfallzeiten zu wechseln und sorgt für eine konsistente Gestaltung der Lehrräume. Aufgrund dieser einheitlichen Anwendung können die Präsentatoren ihren Laptop einfach an das System anschließen und die Inhalte korrekt anzeigen, und sie können jeden Raum gleichermaßen nutzen. All das bietet unseren Schülern eine bessere Praxis.

Er fügte hinzu: Eine Roadmap für diese Scaler-Switcher zu haben, stimmt uns zuversichtlich, dass Ersatzteile und Support stets verfügbar sein werden und das bietet Ausfallsicherheit in unseren Räumen.

Video over IP bietet den Präsentatoren flexible Verbindungsmöglichkeiten mit dem System. Michael erklärte: Viele Moderatoren nutzen den eingebauten PC. Sie bereiten Präsentationen auf ihrem Office-PC vor und melden sich einfach am Vortragspult an, um über das Netzwerk darauf zuzugreifen. Andere ziehen es vor, ihre eigene Ausrüstung zu benutzen. Sie können ihr Laptop direkt mit dem System verbinden und die Präsentation problemlos anzeigen. Das ist perfekt für externe Moderatoren.

Auch die Schaltgeschwindigkeit ist ausgezeichnet. Der Quellenwechsel erfolgt direkt und unverzüglich. Diese Scaler-Switcher arbeiten ohne zeitliche Verzögerung oder Latenz.

Die Installation ist in einem Drittel der Unterrichtsräume der Universität abgeschlossen, weitere werden nach Ablauf des Austauschzyklus ersetzt.

Das STEM-Gebäude der Universität (Wissenschaft, Technik, Ingenieurwesen und Mathematik) wurde im September 2018 mit diesem einheitlichen Konzept in jeden Raum eröffnet. Die Vortragspulte haben die gleiche Funktionalität und das gleiche Erscheinungsbild, und anstelle von traditionellen Lehrräumen wurden Räume für das gemeinsame gruppenbezogene Lernen an gemeinschaftlichen Schreibtischen konzipiert. 

Michael meinte: Die Räume reichen von PC-Laboren mit einzelnem Vortragspult bis hin zu einem kollaborativem Raum mit 23 gemeinsamen Arbeitsplätzen, an denen sich der Dozent oder die Schüler der gesamten Gruppe präsentieren können. Jeder Konferenz-Platz wird zwei Pods ausgestattet – das bedeutet, dass wir zwei Switcher, zwei Transportsätze und zwei Displays installieren mussten. Der reduzierte Formfaktor der Geräte erlaubt es uns, diese in ein kleineres Gehäuse einzubauen ohne die Beinfreiheit unter den Schreibtischen zu beeinträchtigen.

Er fügte hinzu: Das STEM-Gebäude wird über rund 90 Displays verfügen. Um Video auf all diesen Displays ohne Vorskalierung anzuzeigen, müssen Sie sich darauf verlassen können, dass die Scaler und Displays ein akzeptables Bild erzeugen. Video over IP ermöglicht es uns, das gleiche System in jedem Raum einzuführen unabhängig von der Anzahl und Position der Displays, um Inhalte an verschiedene Räume zu übermitteln.


The University of Essex
Wivenhoe Park
Colchester, CO4 3SQ
www.essex.ac.uk
Facebook: @uniofessex
Twitter: @Uni_of_Essex 


Bilder
Image copyright ©Optoma Europe Ltd

Equipment Liste

HQView620A Scaler-Switcher, höhenverstellbare Vortragspulte, Visualisierer, AMX-Steuer-Panel und SVSI-Video-Management-System, Verstärker, PC.
Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Online Erlebnis zu bieten. Möchten Sie mehr darüber wissen oder Ihre Präferenzen ändern? In unserer Cookie Policy erfahren Sie mehr.Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie Policy einverstanden.