Geben Sie einen neuen Suchbegriff ein und drücken Sie "Enter"
Loading
Industrie Arts and culture
Region Germany
Produkt
55 Optoma ProScene Projektoren
"When Gianfranco Ianuzzi, the Creator and Artistic Director of the immersion told me, "Never lose a pixel!", I knew that we had to preserve as many pixels as possible, some parts of the video content are 17000 x 1920 pixels and we were heavily relying on the lens shift feature since the projectors were to be mounted at very steep angles to achieve the maximum projection area."
Devon Miles, Immersive Video Art, Kunstkraftwerk, Leipzig
"We chose the EH503 because it offered the most complete set of features in that price range. The network feature especially came in handy and enabled us to change various parameters on all projectors at once."
Devon Miles, Immersive Video Art, Kunstkraftwerk, Leipzig
Installation von Projektoren in unterschiedlichen Ausrichtungen
Lebendige Farben und hoher Kontrast durch DLP®-Technologie

Von der Kohle zur Kreativität – Lichtmalerei im KUNSTKRAFTWERK mit 55 OPTOMA Projektoren

Aufgabe Eine beeindruckende audiovisuelle Show, projiziert auf 1.200m², Wände und Böden, verbindet Kunst und Betrachter, während Teile der ursprünglichen Kraftwerksinfrastruktur mittels Mapping und Blending integriert werden.
Lösung Für eine aufsehenerregende dynamische visuelle Komposition aus kontrastreichen, perfekten 1080p-Bildern wählte das Kunstkraftwerk 55 Optoma Proscene Projektoren mit Kurzdistanzobjektiven und vollem Lens Shift Bereich aus. Dies wurde durch die DLP® Chip-Technologie erreicht, die eine professionelle Installation ermöglicht, bei der praktisch keine Wartung erforderlich ist.
Ergebnis Die Besucher kommen aus nah und fern, um diese beeindruckende Verschmelzung von industrieller Archäologie und zeitgenössischer Kunst zu erleben. Die projizierten Bilder laufen über 55 Optoma ProScene Projektoren kontinuierlich über 8 Stunden pro Tag, 7 Tage pro Woche.

Die Aufgabe

Das Kunstkraftwerk wollte ein faszinierendes Erlebnis schaffen, indem es Kunst und Betrachter verschmelzen ließ und dabei einige der ursprünglichen Elemente des alten Kraftwerks, das in den 1860er Jahren als Gaskraftwerk für Leipzigs Häuser und Transport gebaut wurde, einbezieht. Der Platz im alten Fabrikgebäude wurde bewusst unbearbeitet gelassen. Es wurden keine Wände oder Fußböden errichtet und in jedem Zimmer blieb ein Relikt der alten Fabrik erhalten, um die industrielle Vergangenheit zu betonen. Dieser unkonventionelle karge Raum war eine Herausforderung bei der Montage zahlreicher Projektoren. Um diese zu bewältigen, mussten bei der Auswahl der richtigen Projektoren für dieses Projekt diverse Faktoren berücksichtigt werden: Helligkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität waren entscheidend, aber das war nicht alles - die Projektoren mussten leicht sein und ausreichenden Lens Shift bei allen Objektivoptionen, einschließlich Short Throw, bieten, um die Bilder nahtlos aneinanderzufügen.

Die Lösung

Das Kunstkraftwerk in Leipzig wählte 33 Optoma EH503 Full HD Projektoren in Kombination mit Kurzdistanzobjektiven, 19 Optoma EH415ST Short Throw Projektoren und drei EH500 Projektoren mit 5.200 Lumen. In Verbindung mit den Watchout Multidisplay-Systemservern werden Bilder auf 1.200m² Wände und Boden des alten Kraftwerksgebäudes projiziert. Die hohe Helligkeit und die außergewöhnliche Farbechtheit dieser Modelle trugen zu einer lebendigen Projektion und nahtlosen Integration bei, für die Wiedergabe in Echtzeit und ohne Verzögerung.

Die 1080p Auflösung und 5.200 Lumen ermöglichten leuchtend kristallklare Bilder für die beeindruckende Kunstprojektion. Der EH503 Projektor lieferte hochauflösende, kontrastreiche, perfekte 1080p Bilder des DLP®-Chips, der eine professionelle Installation ermöglichte, bei der praktisch keine Wartung erforderlich ist.

Der EH503 ist einer der wenigen Projektoren mit einem Kurzdistanzobjektiv mit vollen Lens Shift Bereich. Entscheidend für den Einbau war das Projektionsverhältnis der Kurzdistanzobjektive und die Montage der Projektoren rund um die originalen infrastrukturellen Gasleitungen der Decken. Die Flexibilität, einige der Projektoren im Porträtmodus zu montieren, hat die Installation weiter vereinfacht.

Um 55 Projektoren in Echtzeit zusammenzufügen, waren Edge Blending und Tools zur Farbanpassung wesentlich.

Das Optoma ProScene Team arbeitete eng mit den Entwicklern der Inhalte (The Immersive Art Factory) zusammen um ein einwandfreies Endergebnis zu erzielen.

Die Systemintegration sorgt für Sicherheit, da das Netzwerk von kontinuierlich betriebenen Projektoren über LAN überwacht werden kann und den Benutzer per Email informiert, sollte ein Fehler auftreten oder eine Lampe ausfallen bzw. ersetzt werden müssen.

Das Ergebnis

Die Besucher kommen aus nah und fern, um diese beeindruckende Verschmelzung von industrieller Archäologie und zeitgenössischer Kunst zu erleben. Die projizierten Bilder laufen über 55 Optoma ProScene Projektoren kontinuierlich über 8 Stunden pro Tag, 7 Tage pro Woche. 17 unabhängige PCs steuern die fesselnden Bilder, die ein Gefühl von Staunen und industrieller Nostalgie hervorrufen.

Equipment Liste

33 EH503 5.200 Lumen 1080p Projektoren mit Short Throw Objektiv; 19 EH415ST Short Throw Projektoren; 3 EH500 Projektoren
Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Online Erlebnis zu bieten. Möchten Sie mehr darüber wissen oder Ihre Präferenzen ändern? In unserer Cookie Policy erfahren Sie mehr.Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie Policy einverstanden.