Geben Sie einen neuen Suchbegriff ein und drücken Sie "Enter"
Loading

PS200

Features

Der PS200 ist ein universeller A/V-Switcher-Skalierer, die auf der HQUltra-Bildverarbeitungstechnologie basiert und eine Auflösung von satten 4K bietet. Die HQUltra-Skalierung bietet die beste Bildqualität in ihrer Klasse bei minimaler Latenz.
So erfolgt die Kanalumschaltung in weniger als ¼ Sekunde. Der PS200 bietet zahlreiche Signaleingänge, um den Ansprüchen der professionellen A/V-Welt gerecht zu werden. Gleichzeitig werden aber auch traditionelle Formate mit erstklassiger Bildqualität unterstützt.
Der 4K Skalierer-Switcher kann direkt mit Lautsprecher in Besprechungs- und kleineren Konferenzräumen angeschlossen werden. Weiterhin besitzt er symmetrische Stereo-Line-Out Anschlüsse, um auch einen externen Verstärker oder Aktivlautsprecher ansteuern zu können.
Der PS 200 bietet neben dem gut lesbaren Menü auf der Gerätevorderseite auch die Möglichkeit der Fernsteuerung über eine per Web-Browser bedienbare Benutzeroberfläche sowie einfach zu implementierende API-Befehle.

Skalierung mit HQUltra 4K

Die Skalierer-Switcher PS200/300 basieren auf einer richtungsweisenden 4K-Bildverarbeitungstechnologie. Die Skalierung bietet die beste Bildqualität in ihrer Klasse bei einer minimalen Verzögerung.
  • Dank der HQUltra-Technologie wird das schärfste und klarste Bild - sogar bei sehr hohen Skalierungsfaktoren – erreicht, wie es in der Abbildung zu sehen ist.
  • Das HQUltra-Bild ist scharf und kristallklar. Weiterhin sind keinerlei Halo-Effekte zu sehen.

HQUltra 4K mit 50/60Hz

Die Modelle der PS200/300-Baureihe unterstützen Eingangssignale mit 4K und einer Bildwiederholfrequenz von 50 bzw. 60 Hz und können diese auf eine beliebige geringere Auflösung herunter skalieren. Andersherum sind sie in der Lage, beliebige Signale auf 4K mit 50/60Hz hoch zu skalieren.
  • Das 4K-Format bietet die derzeit höchste Bildauflösung bei optimaler Klarheit und Schärfe. Neben der Skalierfunktion mit 4K profitieren Sie durch eine Verarbeitung der Bildwiederholfrequenz mit 50 bzw. 60 Hz von schnelleren und ruckelfreien Bewegungsabläufen.
  • Sportveranstaltungen und schnelle Kameraschwenks müssen mit vollem 50 bzw. 60 Hz dargestellt werden, damit die Bewegung natürlich und ruckelfrei wirkt.

Ultraschnelle Umschaltung

Die Umschaltung zwischen den verschiedenen Signalquellen geschieht üblicherweise in nur ¼ Sekunde.
  • Dank der durch diese Skalierer-Switcher verwendeten HQUltra-Technologie profitieren Sie von einer ultraschnellen Umschaltung und einer verzögerungsfreien Bildanzeige.
  • Ähnlich Single Channel Switcher brauchen meist 3 bis 4 Sekunden

Minimale Verzögerung bei IMAG

Das am Eingang anliegende Signal wird mit nur einem Frame Verzögerung weiterverarbeitet.
  • Bei Live-Übertragungen ist diese Funktion unverzichtbar: anderenfalls kann es vorkommen, dass das projizierte Bild nicht mit dem Geschehen auf der Bühne im Einklang ist.

PTZ (Pan-Tilt-Zoom)

Mit dieser Funktion profitieren die Anwender von mehr Flexibilität: Sie müssen nicht notwendigerweise das gesamte Bild skalieren, sondern können einen bestimmten Bildausschnitt zur Skalierung auswählen.
  • Sie können einen beliebigen Bildbereich auswählen, skalieren und an die Signalausgänge weiterleiten. Die Änderungen können prozentual oder in Pixeln erfolgen.

Videowand

Dieses Feature bietet die Möglichkeit, mehrere Geräte in einer Multi-Screen Anwendung einzurichten. Die Steuerung erlaubt die Konfiguration von bis zu 4x4 Geräten.
  • Dank dieser Funktion ist möglich mit mehreren synchron angesteuerten Anzeigegeräten ein sehr großes Bild zu projizieren.

Farbeinstellung

Die Farbe der einzelnen Eingänge kann individuell eingestellt werden, damit die Bildsignale der verschiedenen Signalquellen einheitlich angezeigt werden.
  • Häufig muss ein Eingangssignal zunächst korrigiert werden, bevor es angezeigt werden kann. Beispielsweise ist das Bild zu dunkel, oder die Farbe ist verfälscht.
  • Bei Live-Übertragungen kann es vorkommen, dass Farbe und Helligkeit von zwei verschiedenen Kameras, die auf dieselbe Szene gerichtet sind, nicht übereinstimmen. Die Benutzer können jedes Eingangssignal so einstellen, dass das projizierte Bild beim Umschalten zwischen beiden Kameras einheitliche Farb- und Helligkeitswerte aufweist.

Steuerung

Alle Modelle bieten neben dem gut lesbaren Menü auf der Gerätevorderseite auch die Möglichkeit der Fernsteuerung über eine per Web-Browser bedienbare Benutzeroberfläche sowie einfach zu implementierende API-Befehle.
  • Durch die vielfältigen Steuerungsmöglichkeiten profitieren Sie von mehr Flexibilität: Sie können sich direkt neben dem Gerät oder weiter entfernt aufhalten.
  • Sämtliche Funktionen und Eigenschaften sind über die drei genannten Steuerungsmöglichkeiten verfügbar

Eingebaute Testbilder

Es stehen eingebaute Testbilder zur Verfügung, darunter auch ein bewegtes Fadenkreuz, um zu überprüfen, dass an einem Ausgang ein gültiges Bildsignal anliegt. Um ein Testbild auszugeben, müssen nicht notwendigerweise Eingangssignale eingespeist werden.
  • Mit Testbildern können Sie das Ausgangssignal optimal auf die Bildgröße des Anzeigegerätes anpassen.
  • Sie können bis zu vier benutzerdefinierte Testbilder über die per Web-Browser gesteuerte Benutzeroberfläche auf das Gerät aufspielen, so dass die Benutzer ihre eigenen Testbilder verwenden können.

Video-Streaming

Modelle, die mit der Streaming-Option ausgestattet sind, unterstützen ein Video-Streaming mit 1080p und H.264 über den Gigabit-Ethernet-Port und leiten dieses Signal an den Ausgang weiter.
  • Durch die Möglichkeit, eine bereits gespeicherte Datei oder das von einer Streaming-Quelle stammende Signal auf die Anzeigegeräte zu projizieren, profitieren Sie von zusätzlicher Flexibilität. Dies bedeutet, dass das Eingangssignal nicht notwendigerweise von einem angeschlossenen Hardwaregerät wie zum Beispiel einem PC oder einem Video-Server eingespeist werden muss.

Logo

Sie können eine beliebige Bilddatei im PNG-Format von Ihrem Computer auf das Gerät laden und als Logo verwenden.
  • Die maximal zulässige Bildgröße beträgt 64 MB.
  • So können Sie beispielsweise vor dem Beginn oder in den Pausen Ihrer Veranstaltungen das Firmenlogo Ihrer Kunden anzeigen lassen.

Audio

Die Modelle mit Audio-Unterstützung besitzen acht Stereo-Eingänge für Line-In-Signale sowie zwei Mikrofoneingänge mit Phantomspeisung. Weiterhin besitzt jedes Gerät einen Mixer und einen 30-W- Stereo-Verstärker mit zwei Lautsprecherausgängen. Außerdem besitzen sie zwei symmetrische Stereo-Ausgänge für Line-Out.
  • Das an jeden Audio- und Mikrofon Eingang eingespeiste Signal kann mit jedem beliebigen der Video-Eingänge verknüpft werden.
  • Durch die zusätzliche Audio-Funktion stellen diese Modelle eine Komplettlösung für Ihren gesamten Präsentationsbedarf dar.
  • Dieses Gerät erfüllt alle A/V-Anforderungen für beliebige Events im Sitzungssaal der Firma, im Konferenzraum des Hotels, im Hörsaal oder beim Gottesdienst.

Seitenverhältnis

Mit dieser Funktion können Sie das Ausgabebild einpassen, auch wenn das Seitenverhältnis des eingespeisten Bildes nicht zum Anzeigegerät passt. Es stehen vier Formate zur Verfügung: Original, Vollbild, Beschneiden und Anamorphotisch
  • Original: Das am Eingang anliegende Bild wird so angepasst, dass es entweder horizontal oder vertikal ohne Verzerrungen auf dem Anzeigegerät ausgegeben wird. Das Seitenverhältnis des eingespeisten Bildes wird beibehalten, und nicht benutzte Bereiche am oberen/unteren beziehungsweise am linken/rechten Rand werden durch einen schwarzen Balken ausgefüllt.
  • Vollbild: Das am Eingang anliegende Bild wird so angepasst, dass es auf das Anzeigegerät eingepasst wird, ohne das ursprüngliche Seitenverhältnis beizubehalten. Dadurch wird das Bild verzerrt, aber es sind keine schwarzen Balken sichtbar.
  • Beschneiden: Das am Eingang anliegende Bild wird so skaliert, dass es auf das Anzeigegerät eingepasst und das ursprüngliche Seitenverhältnis beibehalten wird. Dabei werden bestimmte Bereiche des eingespeisten Bildes oben/unten beziehungsweise links/rechts vom Bild abgeschnitten.
  • Anamorphotisch: Das Bild wird wie bei der Funktion „Beschneiden“ behandelt, wird aber immer auf das Seitenverhältnis 16:9 skaliert.
  • Die Bilder auf der rechten Seite zeigen, wie ein Input Bild mit 1400x1050 (4:3) mit den vier verfügbaren Formaten auf 1920x1080 (16:9) Output skaliert wird.

Nur HDBT PS200T und PS300T

Geräte, die mit der HDBT-Option ausgestattet sind, unterstützen ein- und ausgangsseitige Bildsignale im HDBT-Format.
  • Dank HDBT können die digitalen Signale über große Entfernungen mit kostengünstigen Netzwerkkabeln (Cat. 6 / Cat. 7) übertragen werden.
  • Die Übertragung eines digitalen Signals (HDMI/PP/DVI) über eine lange Distanz, wie bei einem deckenmontierten Beamer, kann aufgrund der Distanzbegrenzungen bei DP/HDMI und DVI Standards problematisch sein. Dieses Problem wird durch die Übertragung des HDBT Signals über CAT6/CAT7 Kabel über bis zu 100 Meter gelöst.

Spezifikation

HDMI 4k Eingang 2
HDMI HD Eingang Ja
DVI HDMI HD Eingang Ja
HDBaseT 4k Eingang Nein
DisplayPort 4k Eingang Ja
Component Eingang DVI-U
Composite Eingang 1
VGA Analog Eingang Ja
3G SDI Eingang Nein
Videostreaming Eingang via Netzwerk Anschluss Ja
analoge Audioeingang und Ausgang Ja
Verstärker 2 x 15 W (RMS) Ja
DVI HDMI HD Eingang Ja
HDMI 4k Ausgang Ja
HDBaseT 4k Ausgang Nein
3G SDI Ausgang Nein
3G SDI Audio Einbetten/ Ausbetten & SPDIF Nein
HQUltra 4k geringer Latenzzeit Verarbeitung Ja
HQUltra schneller Schalteingang Ja
Bild im Bild Nein
TCP IP Webserver & API Steuerung Ja
Genlock – H&V or Crosslock Nein
Pan, Zoom, Tilt Ja
Videowand Modus mit auto PTZ Ja

Recently viewed

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Online Erlebnis zu bieten. Möchten Sie mehr darüber wissen oder Ihre Präferenzen ändern? In unserer Cookie Policy erfahren Sie mehr.Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie Policy einverstanden.